Text

Klaus Hellenstein

Bühne und Kostüme (Gast)

Klaus Hellenstein begann seine Laufbahn nach dem Studium der Malerei an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart als Assistent von Jürgen Rose. Von 1983 bis 1994 wirkte er als Ausstattungsleiter am Werkraum der Münchner Kammerspiele und am Ulmer Theater. Seitdem arbeitet er freischaffend für Schauspiel, Oper und Ballett, u. a. für die Staatsoper Hamburg, das Königliche Dänische Ballett in Kopenhagen, das Maxim Gorki Theater Berlin, die Opera Ireland in Dublin, das Bayerische Staatsballett München, das Salzburger Landestheater, das Staatstheater Hannover, die Badischen Staatstheater Karlsruhe sowie die Bühnen Krefeld-Mönchengladbach. Seine Arbeiten für das BallettVorpommern waren u. a. „Frie⁄da – Viva la vida“ (2004), „Macbeth“ (2005), „Death in Venice” (2006), „Endstation Sehnsucht“ (2010) und „Woyzeck (2012).

Aktuelle Inszenierungen

Rebeccas Schatten (UA)  Bühne und Kostüme