Text

Matias Mucchi

Schlagwerk (Gast)

Matias Mucchi, geboren 1992, begann seine Schlagzeugausbildung bei Alberto Occhiena. Mit elf Jahren
entschied er sich für Unterricht am Conservatorio “G Verdi” in Turin bei Maestro Riccardo Balbinutti, wo er 2013 seinen Diplomabschluss machte. 2012/2013 erhielt er an der Santa Cecilia Academy in Rom einen Fortgeschrittenenkurs für klassische Percussion von Maestro Edoardo Giachino, erster Schlagzeuger des Santa Cecilia Orchesters. Heute studiert er unter der Leitung von Henrik Schmidt (Percussion), Torsten Schoenfeld (Timpani) und Jan-Frederick (solo, Kammermusik) an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.
Anlässlich des Projekts “Colp Groso! Afrodrum” spielte er 2012 mit Bruno Genero auf dem MiTo-Festival in Turin. 2013 trat er als Solist auf dem Reggia di Venaria (Turin) und auf dem Festival “Il Bello del
Sentire” auf. Im gleichen Jahr spielte er mit dem Blasorchester  “S. Silesu” aus Samassi (Sardinien) auf dem “World Contest of Kelkrade”, einem internationalen Blasorchesterwettbewerb in den Niederlanden. Außerdem gewann er im selben Jahr das Vorspiel für das Italian Youth Orchestra und spielte mit eben diesem Orchester auf dem “Teatro Maggio Musicale Fiorentino” in Florenz.
In den Jahren 2014/2015 wirkte Matias Mucchi als Schlagzeuger/Pauken im Master of Talents Orchester der CRT Foundation mit. 2015 begann er als Schlagzeuger seine Zusammenarbeit mit dem Teatro Regio
Orchesters in Turin, unter der Leitung von Maestro Gianandrea Noseda. Im September 2016 erhielt er das Stipendium “Ad Infinitum Stipendium”.
 Im März 2017 hatte Matias Mucchi in der Oper “Gold!” am Theater Vorpommern sein Debüt als
Percussionist und Schauspieler.
Unteranderem besuchte er Meisterkurse bei Claudio Romano, Gilson Silveira, Gregory Lecoeur, Lavinio Carminati, Benny Greb und Michael Pattmann.

Aktuelle Inszenierungen

Gold!  Fisch, Vater, Mutter, Erzähler, viele andere
und vor allem Schlagwerk