Text

Linus Buck a. G.

Freier Regisseur

Linus Buck beendete 2007 seine Ausbildung an der Aachener Theaterschule für Schauspiel und Regie mit Auszeichnung.Seitdem hatte er als Schauspieler, Regieassistent und Abendspielleiter Engagements u.a. an den Theatern Hagen, Bremen und Trier, den Schauspielbühnen Stuttgart, der Komödie Düsseldorf, dem Hamburger Sprechwerk und bei den Burgfestspielen Bad Vilbel. In dieser Zeit arbeitete er unter anderem mit den Regisseuren Frank-Patrick Steckel, Norbert Hilchenbach, Adelheid Müther, Konstanze Ullmer, Christian Voss, Caroline Stolz und Gerhard Weber zusammen. Bei den Burgfestspielen Bad Vilbel gab er 2014 mit der Inszenierung "Gut gegen Nordwind" sein Regiedebut. Seitdem folgten am Theater Trier "Gretchen 89ff", "Der Betrüger" und "Planet der Frauen".

Seit der Spielzeit 2015/16 war Linus Buck als Regieassistent am Theater Vorpommern engagiert. In der Spielzeit 2016/ 2017 hat er für das Theater Vorpommern auch die Monodramen „Out! – Gefangen im Netz“ und „20. November“ inszeniert. Linus Buck ist nun als freier Regiesseur tätig.

Aktuelle Inszenierungen

Blues Brothers  Regieassistenz
Terror  Regieassistenz
Terror  Soufflage
Faust. Ein Fragment  Regieassistenz und Abendspielleitung
Anton - Das Mäusemusical  Szenische Einstudierung
Friday Night  Regieassistenz und Abendspielleitung
MONODRAMEN (4)  Inszenierungen
Alles Timing  Regie und Bühne
Martinus Luther  Inszenierung