Text

Tobias Bode

Schauspieler

Tobias Bode ist in Wiesbaden geboren und aufgewachsen. Er studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn-Bartholdy" in Leipzig. Schon während seiner Ausbildung gastierte er mehrfach an den Staatstheatern Mainz und Wiesbaden, an der Oper Lübeck und der Oper Leipzig. Nach seinem Diplomabschluss folgten Festengagements am Staatstheater Wiesbaden, am Landestheater Schwaben, am E.T.A. Hoffmann-Theater Bamberg, am Theater Baden-Baden, am Landestheater Schleswig-Holstein in Flensburg und zuletzt am Theater Pforzheim.
Er spielte Hauptrollen in Schauspiel und Musical (u.a. Danton in "Dantons Tod", Biff in "Tod eines Handlungsreisenden", Posa in "Don Karlos", Max in "Wallenstein", Edmund in "König Lear", Pierre in "Der Vorname", Claudius in „Hamlet“, Jason in „Das Goldene Vlies“, Seymour in "Der kleine Horrorladen", Joe in "Sugar", Jesus in "Jesus Christ Superstar", Stine in "City of Angels", Riff in der „West Side Story“) Außerdem war er die Premierenbesetzung Walter in Hape Kerkelings Erfolgsmusical "Kein Pardon" am Capitoltheater Düsseldorf. Neben seiner Tätigkeit auf der Bühne inszenierte er an den Theatern in Memmingen, Baden-Baden, Pforzheim und im Auftrag der Landesgartenschau in Bingen, schrieb Schauspiel- und Musicalmusiken für Inszenierungen am Theater Flensburg, am Staatstheater Wiesbaden und für die AIDA Kreuzfahrtschiffe.
Seit dieser Spielzeit ist Tobias Bode festes Ensemblemitglied am Theater Vorpommern und ist als Valerio in Reinhard Göbers Inszenierung „Leonce und Lena“ zu erleben.

Aktuelle Inszenierungen

Theatersport  Es spielen
The Rocky Horror Show  Brad
Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute  Dritter / Der Bär u.a.
Leonce und Lena  Valerio