Trans Opera

---English information below----

Ziele und Aufgaben des Projektes Trans-Opera:

Das Projekt Trans-Opera ist eine Chance für kleinere Kulturzentren, die trotz großen guten Willens keine Zusammenarbeit mit anderen Zentren im Süd-Ostsee aufnehmen können. Theoretisch haben sowohl polnische als auch deutsche Kulturinstitutionen große Möglichkeiten, gemeinsame Veranstaltungen zu unternehmen. Die Grenze verbindet und die Entfernungen sind klein. In der Praxis entscheiden sich jedoch nur wenige Zentren, an internationalen Projekten teilzunehmen. Sie arbeiten in kleinen Gemeinden, sie können keine gemeinsame Veranstaltung organisieren, auch wegen der Sprachbarriere, sie fühlen sich isoliert, ihnen fehlt es immer noch an Geld. Kurz gesagt, die Aufnahme der Zusammenarbeit mit der Institution auf der anderen Seite der Oder grenzt in vielen Fällen an Wunder. Dennoch geben viele Zentren nicht auf und interessieren sich für Projekte, die von größeren kulturellen Trägern durchgeführt werden. Dieser Träger fungiert als Leader, Partner, Helfer und ist verantwortlich für einen großen Teil des Projekts.

Das Hauptziel des Trans-Opera-Projekts ist es, mehr Akteuren und Einzelpersonen aus dem südlichen Ostseeraum zu ermöglichen, gemeinsam Kulturveranstaltungen zu schaffen und ein Netzwerk von grenzüberschreitenden Partnern zu bauen. Dies steht auch im Einklang mit dem übergeordneten Ziel des Programms Interreg South Baltic 2014-2020, das zunehmend lokale Kulturzentren im südlichen Ostseeraum in grenzüberschreitende Aktivitäten einbeziehen will. Die Oper im Schloss und Theater Vorpommern hat die Idee, kleinere Kulturzentren in solche Aktivitäten einzubeziehen, indem sie ihre praktischen Kenntnisse, Fähigkeiten und eigene Erfahrungen weitergeben. Im Projekt wird die Organisation von Bildungsworkshops, Vorträgen und Treffen für polnische und deutsche Gruppen geplant, die von Fachleuten im Bereich grenzüberschreitender Initiativen geführt werden, und die Verbindung von Zentren, die an Workshops teilnehmen, in Paare oder Gruppen, die in Zukunft fest zusammenarbeiten. Mindestens drei im Rahmen der Partnerschaft verbundene Gruppen sind während der Laufzeit des Projekts und unter der Aufsicht beider Partner verpflichtet, eine gemeinsame künstlerische Aufführung, ein Konzert oder eine Ausstellung vorzubereiten, die sowohl in Szczecin als auch in Stralsund an öffentlichen grenzüberschreitenden Festivals vorgestellt werden. Das beginnt mit der Open-Air-Veranstaltung Die Bajazzos - eine gemeinsame Produktion von Projektpartnern, mit lokalen Künstlern, Freiwilligen und kulturellen Institutionen aus beiden Regionen. Darüber hinaus besteht der Chorus, der ein integraler Bestandteil der Veranstaltung ist, aus Amateuren, die durch das Casting auf dem polnischen und deutschen Gebieten des südlichen Ostseeraumes ausgewählt werden. Der Höhepunkt des Projekts ist die Erarbeitung durch die Partner eines Führers, der die gemeinsamen Errungenschaften der Kultureinrichtungen auf beiden Seiten der Oder enthält, mit praktischen Ratschlägen für Zentren, die in Zukunft mit ausländischen Partnern zusammenarbeiten wollen.
 
 
Mehr über das Projekt:
https://southbaltic.eu/-/trans-opera-increasing-local-culture-and-social-operators-trans-border-capacity-with-opera

Über weitere Schritte bei der Umsetzung des Projektes teilt die Oper im Schloss auch auf Facebook mit.

Weitere Details zum Projekt finden Sie hier zum Download.

 

 

 

Trans-Opera project objectives and tasks:

The Trans-Opera  project provides opportunities for smaller cultural centres which, despite their great intentions, fail to establish cooperation with other centres within the South Baltic area. In theory, Polish and German cultural institutions have many opportunities for joint organisation of events. The border connects, and the distances are small. In practice, however, few centres decide to participate in international projects. Centres are active in small communities, and are unable to organise a joint event due to, among others, the language barrier, and consequently feel isolated and permanently short on funds. In brief: establishment of cooperation with an institution across the Oder River is in many cases almost a miracle. Nevertheless, many centres make effort to get interested in projects carried out by larger cultural institutions. Such an institution acts as a leader, partner, and facilitator, and is responsible for the major part of the project.

The primary objective of the Trans-Opera project is to involve more institutions and individuals within the South Baltic area in joint development of cultural events, and to establish a network of trans-border partners. This is also in line with the key objective of the Interreg South Baltic 2014-2020 program which assumes increasingly higher involvement of South Baltic local cultural centres in trans-border activities. Opera na Zamku and Theater Vorpommern have a concept of getting smaller cultural centres involved in such activities by sharing their practical knowledge, skills, and experience with such centres. The project comprises the organisation of educational workshops, lectures, and meetings for groups from Poland and Germany, provided by specialists in trans-border initiatives, and merging the centres than participate in a workshop into pairs or groups that would cooperate on a continuous basis in the future. Within the duration of the project and under the supervision of both Partners, at least three such groups are required to prepare a joint artistic performance, concert or exhibition to be presented both in Szczecin and Stralsund in trans-border public festivals. The first performance will comprise an open-air show Pagliacci  – a joint production of the Project Partners with the participation of local artists, volunteers, and cultural institutions from both regions. Moreover, a choir that is an integral part of the show will consist of amateurs chosen by a casting organised within Polish and German South Baltic area. The project will be concluded with the development by the Partners of a handbook with the joint accomplishments of the cultural institutions from both sides of the Oder river, and with practical advice for centres that would like to eventually establish cooperation with foreign partners.

More about the Project:

https://southbaltic.eu/-/trans-opera-increasing-local-culture-and-social-operators-trans-border-capacity-with-opera

Opera na Zamku will notify on Facebook of any successive activities relating to the implementation of the Project: OperaNaZamku 

Proben des internationalen Amateurchores für die Veranstaltung „Die Bajazzos”