Gabriel Garcia Marquez (Lesung)

"Gebt mir ein Vorurteil, und ich werde die Welt bewegen."

Text

Termine

Gabriel García Márquez könnte am 8. März 2017 seinen 90. Geburtstag begehen, doch er ist am 17. April 2014 bereits verstorben. Spätestens seit der Verleihung des Literaturnobelpreises an ihn im Jahre 1982 war der kolumbianische Schriftsteller auch im deutschsprachigen Raum bekannt: „Hundert Jahre Einsamkeit“ – „Die Liebe in den Zeiten der Cholera“ – „Der General in seinem Labyrinth“ sind Titel einiger seiner vielgelesenen Romane. Doch die „Chronik eines angekündigten Todes“, eine atemberaubende Ich-Erzählung, ist nur wenigen Lesern bekannt: Ein ganzes Dorf weiß um die Pläne zweier Brüder, die „aus Pflichtgefühl“ einen Mord begehen werden, und niemand warnt den, der ermordet werden soll. Haben dadurch alle Schuld auf sich geladen? 

 

Aus Anlass des 90. Geburtstages hat sich Mechtild Hobl-Friedrich dieses Meisterwerkes angenommen.

Es ist die nunmehr dritte Lesung von Mechtild Hobl-Friedrich in Kooperation mit dem Theater Putbus. Anders als bisher findet die Veranstaltung nicht im im benachbarten Café  sondern  in der ganz besonderen Atmosphäre der Hinterbühne im Theater statt.