XXI. Kabarett Regatta

Anka Zink "Leben in vollen Zügen"

Text

Termine

  • 02.10.2017 20:00 Uhr Putbus
  • 03.10.2017 20:00 Uhr Putbus

Ein kabarettistischer Höhenflug mit komödiantischen Zügen. Anke Zink berichtet über das Reisen, vom Überleben in der Luft, zu Wasser und auf dem Lande, über den Menschen, seine Sehnsucht nach der Ferne und dem Glück anzukommen. Mal was ganz ausgeflipptes tun, nämlich „all inclusive“ buchen. 

„Dass ich mich immer wieder auf überfüllten Autobahnen abquäle, im Reisecenter der Bahn „Wartemarken “ziehe,oder mich bei der Kontrolle am Flughafen betatschen lasse, später in ungeheizten Bühnenkabuffs auf den Auftritt warte, um danach von muffigem Hotelpersonal gedemütigt zu werden, hat einen einfachen Grund: Es ist das Honorar“, erläutert heiter Anka Zink.Wieso weltweit Menschen aber Geld ausgeben, um es ungemütlicher als daheim zu haben, das sei für sie eine noch recht unerforschte Frage. Dieser Frage hat sie sich in ihrem neuen Bühnenprogramm ausführlich gewidmet.Kolumbus oder Humboldt waren vom Entdeckerruhm getrieben. Noah und Moses waren im Namen des Herrn jahrelang unterwegs. Casanova querte Europa, um mehr Frauen vernaschen zu können, während die barocke Forscherin Anna Maria Merian ihre Pflanzensammlung direkt in Thailand arglos mit ihrer Tochter vervollständigte. Wer aber mit Familie und Hund in Italien ans Meer fährt, angeblich der Erholung wegen, dem winkt kaum Ruhm und Preis, sondern oft genug 2 Wochen Kleinkrieg am Strand, am Buffet und beim Einkaufen vom passenden Souvenirs.Der High-­‐end-­‐Jet-­‐Set kann seine Urlaubsziele nicht auseinander halten, weil alle Nobelhotels gleich aussehen. Mit Zelt oder im Wohnwagen hat man immer den gleichen Feind um sich herum: Zelt-­‐oder Wohnwagenbesitzer. Genügend gesellschaftlicher Zündstoff also. Anka Zink räumt auf. Sie trennt die Motive von den Interessen. Anders gesagt: wer will was warum oder wer hat was wovon.