Text

4. Kammerkonzert

Garten von Freuden und Traurigkeiten

Jean-Marie Leclair:
Triosonate D-Dur op. 2 Nr. 8

Sofia Gubaidulina:
„Garten von Freuden und Traurigkeiten“
für Flöte, Viola und Harfe

André Jolivet:
Petite Suite für Flöte Viola und Harfe

Jacques Ibert:
Deux Interludes für Flöte, Viola und Harfe

Claude Debussy:
Arabesque für Harfe Solo

Claude Debussy:
Triosonate

Termine

„Sie ist furchtbar melancholisch und ich weiß nicht, ob ich darüber lachen oder weinen soll. Vielleicht beides?"

 

So urteilte Claude Debussy 1915 über seine Triosonate für Flöte Viola und Harfe. Im Spannungsfeld von Freude und Traurigkeit, Melancholie und Zufriedenheit, bewegt sich auch das Programm des 4. Kammerkonzertes. Doch nicht nur das: Marina Paccagnella, Uwe Hildebrandt und Reinhard Allenberg loten durchmessen mit ihrem Programm  nicht nur impressionistische Gefühlswelten sondern auch Zeit und Raum zwischen Barock und Gegenwart, zwischen Leclair und Ibert, zwischen fernasiatischen und europäischen Einflüssen. Ein kammermusikalischer Garten voll berückender Klänge.