Text

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.
Gustav Mahler

5. Philharmonisches Konzert

Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 97 C-Dur Hob. 1:97
Wolfgang Amadeus Mozart:
„Exsultate, jubilate“
Mottette für Sopran und Orchester KV 165
Gustav Mahler:
Sinfonie Nr. 4 G-D

Termine

Joseph Haydns 1792 entstandene Symphonie in C-Dur gehört zu den zwölf „Londoner“ Symphonien, die Haydn im Auftrag des Konzertagenten Salomon für Aufführungen in der Themsestadt komponiert hat. Während der betagte Haydn noch in London Erfolge feierte, verstarb sein Schüler Mozart in Wien. Seine 20 Jahre zuvor komponierte Motette „Exsultate, jubilate“ ist mit seinem hymnischen ersten, dem lyrischen zweiten und dem virtuosen dritten Satz ein Paradestück für jeden Koloratursopran. Franziska Ringe wird diese Mottete ebenso wie das Sopransolo im Finalsatz von Gustav Mahlers 4. Sinfonie interpretieren und so den Bogen schlagen von der leichtfüßigen Eleganz wohlproportionierter Klassik zu den zutiefst seelenvoll romantischen Längen, die Mahlers Sinfonie bestimmen und das Konzert schließlich – wie Mahler selbst vermerkte – „sehr behaglich“ ausklingen lassen.

 

Die Philharmonischen Konzerte werden unterstützt durch

Text